Skip to main content

KLAPPRÄDER / FALTRÄDER

KLAPPRÄDER/FALTRÄDER - Kategorie

KLAPPRÄDER / FALTRÄDER, klein aber Oho!

Moderne KLAPPRÄDER / FALTRÄDER sind vollwertige Fahrräder in Miniform. Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen, in Sekunden von einem Alltags-Fahrrad in ein kompaktes Gepäckstück verwandeln. Aufgrund des geringen Platzbedarfs bieten diese Fahrräder flexible Optionen auf Reisen. Sei es im Kofferraum des Autos oder bei regelmäßigen Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bequem mit dem Fahrrad zum Bus oder zur Bahn, das Rad zusammenfalten und am Zielort wieder in den Sattel schwingen.

Bei der Konzeption und Herstellung achten ihrer Entwickler darauf, dass die Fahrräder für einen leichten Transport optimiert sind. Dabei legen sie besonderen Wert auf die Verwendung von leichten Materialen und Komponenten. Wie bei den 'Großen' werden bei Klapprädern/Falträdern neuartige Fahrradteile verbaut. So sind die Räder mit Naben- oder Kettenschaltung, modernen Bremsen und Laufradgrößen von 20- und 24-Zoll ausgestattet.

Trotz ihrer Kompaktheit fahren sie sich wie die 'Großen'. Die geringe Entfaltung der kleinen Laufräder, wird durch eine große Übersetzung ausgeglichen. Um des Fahrrad so klein wie nötig zusammen zu falten, sollte man auf die Verwendung von Klapppedalen achten.

Geschichte der Klappräder / Falträder

Im Jahr 1878 entwickelte der Brite William Grout das erste 'Zerlegerad' und lies es patentieren. Dessen Vorderrad lies sich in vier Teile zerlegen und passte somit in einen Koffer. In den 1960er nahm die Entwicklung des Klapprads enormen Fortschritt an und ebnete dessen Popularität. Im darauffolgenden Jahrzehnt erfand Andrew Ritchie das legendäre Brompton, welches jedoch erst 1986 in Produktion ging. Neben Brompton gilt heute auch Birdy als Klassiker auf dem Markt. Birdy erschien in den 1990er als Klapprad-Modell der Firma Riese & Müller.

47 6399
0 30
0 27
2014 2020