Skip to main content

HOLLANDRAD

Hollandrad: Klassiker mit Retro-Charme

Mit diesen Bikes kannst du locker und lässig durch die City radeln: Hollandräder strahlen schon durch ihr Äußeres eine beschwingte Leichtigkeit aus. Den besonderen Fahrspaß mit einem Hollandrad verdanken die Nutzer vor allem der bequemen aufrechten Sitzposition und der gebogenen Lenkstange, auch als sogenannter Holland-Lenker bekannt. Damit bist du auf dem Weg zur Arbeit oder Schule ebenso komfortabel unterwegs wie bei Ausflügen in den Stadtpark oder beim schnellen Wechsel zwischen den Instituten in einer Uni-Stadt. Charakteristisch für die Hollandräder sind vor allem der tiefe Einstieg bei den Damen-Modellen, auch als Hollandbogen bezeichnet, sowie der Kettenschutz aus Kunststoff oder Baumwollgewebe. Dank dieses durchdachten Details, das traditionell aus dem strapazierfähigen Stoff Moleskin besteht, kommt es bei den aus den Niederlanden stammenden Bikes seltener zu Beschädigungen oder Verschmutzungen an der Kette. Deshalb sind die Räder besonders wartungsfreundlich. [weiterlesen]

35 11999
0 30
0 27
2014 2018



Ausstattungsmerkmale eines typischen Hollandrads

Zur typischen Ausstattung der stilvollen Cityräder gehören auch eine fest verbaute Lichtanlage mit Nabendynamo sowie ein stabiler Zweibeinständer. Viele Modelle verfügen werkseitig bereits über einen Gepäckträger und in einigen Fällen bringen sie sogar einen Fahrradkorb am Lenker mit. Dadurch wird ein Hollandrad nicht nur zum komfortablen Urban Bike, sondern im Bedarfsfall auch zum enorm belastbaren Transportgerät. Damit du auch leichte Anstiege spielend meisterst, verfügen die meisten Modelle über eine leichtgängige Nabenschaltung mit drei bis sieben Gängen – eine Ergänzung, die vorgenommen wurde, nachdem sich die ursprünglich im flachen Holland ohne Gangschaltung hergestellten Bikes zum Exportschlager entwickelt hatten.

Üblicherweise sind Hollandräder mit Felgen- sowie Rücktrittbremsen ausgestattet. Wer jedoch ein Modell aus original holländischer Produktion nutzt, hat oftmals sogar Trommelbremsen im Einsatz. Die Laufräder dieser speziellen Citybikes haben eine Größe von 28 Zoll. Das sorgt für ein ruhiges Fahrverhalten und dank der geringen Reifendicke von rund 5 cm für ein leichtes Handling. Zwar sind die Bikes aufgrund ihrer Rahmengeometrie und Laufradgröße nicht sonderlich agil, aber das ist bei einem Citybike ja ohnehin eher zweitrangig. Denn für sportliches Fahren werden diese Räder kaum benötigt. Wer aber einen robusten Alltagsbegleiter im angesagten Retro-Stil sucht und Komfort mit Stil verbinden möchte, ist bei einem Hollandrad genau richtig.

Hollandräder als Blickfang

Neben den funktionalen Aspekten spricht auch das Design für Hollandräder: Nicht nur die ungewöhnliche Rahmenkonstruktion macht aus einem solchen Cityfahrrad einen Blickfang, sondern in vielen Fällen auch die Lackierung und das Zubehör. So setzen viele Fans dieser Modellart auf auffällige, glänzende Farbgebungen und schicke Kontraste. Und eine überdimensional große Klingel darf an einem stilecht ausgestatteten Rad im Holland-Stil natürlich auch nicht fehlen.