Skip to main content

Gazelle

Gazelle gilt als größte Fahrradfirma der Niederlande. Mit einer über 100 jährigen Firmengeschichte wurden mittlerweile über 12 Millionen Fahrräder verkauft. In einem Jahr produziert das Unternehmen an seinem Standort in Dieren etwa 350000 Fahrräder.

Gegründet wurde Gezelle von Willem Kölling und Rudolf Arentsen im Jahr 1892. Zunächst kauften sie aus England importierte Fahrräder, bevor sie 1902 mit der Produktion eigener Modelle begann.

Marke Gazelle

Der Markenname Gazelle ist durch die niederländische Kolonialgeschichte geprägt. Anfang des 20. Jahrhunderts florierte das Geschäft. Besonders stark stieg in dieser Zeit der Export in die Kolonie Niederländisch-Indien an.

Nicht nur Fahrräder, sondern auch motorisierte Zwei- und Dreiräder, welche häufig als Transportfahrrzeuge mit verschiedenen Aufbauten zum Einsatz kamen, stellte das Unternehmen her.

1954 wurde Gazelle zur Aktiengesellschaft. 1971 von Tube Investment übernommen, wurde die Fahrradproduktion 1987 an die Derby Cycle Werke weiter gegeben. Derby Cycle verkaufte diese später weiter an Glide Buy Out Funds.

Zum 100-jährigen Bestehen bekam Gazelle 1992 das Attribut „königlich“ von Prinzessin Margriet verliehen.

Weitere Infos und Meilensteine zur Entwicklung der Marke, geschäftlich und technisch findet ihr hier.

59 7599
0 30
0 27
2014 2020